Taschengeldtabelle 17 – 19 Jahre

Diesmal haben wir fast 2 Wochen die Votes der Besucher von taschengeld-infos.de gesammelt, da sich bei der Altersgruppe 17-19 Jahre keine klare Tendenz abzeichnete. Wir bedanken uns für 169 Votes und veröffentlichen hiermit die Resultate.

Wir vermuten, dass die unterschiedlichen Lebenswege und damit auch ein sehr unterschiedlicher Bedarf für die große Streuung in der Höhe der Taschengeldzahlungen verantwortlich ist. Gerade Auszubildende verdienen in diesem Altersbereich schon regelmäßig. Sollten diese zu Hause wohnen, werden sie sicher einen Teil davon in Form von Kostgeld abgeben. Das kann die Taschengeldzahlung der Eltern beeinflussen. In diesem Alter steigen natürlich auch die Bedürfnisse hinsichtlich Kleidung und technischen Equipment, wie MP3, Handy… Auch dies trägt zum großen Sprung in der Höhe des gezahlten Taschengeldes bei.

Zum Ergebnis:
Taschengeld Kinder
Wie schon erläutert ist das Ergebnis hier breiter gestreut. Die Mehrzahl der 17-19 Jährigen erhält 2011 Taschengeld im Bereich zwischen 40-70 Euro im Monat. Das ergibt eine durchschnittliche Taschengeldhöhe von 58 Euro.

Wir werden jetzt die letzten beiden Altersgruppen abfragen, dann ist unsere Taschengeldtabelle komplett. Bitte aus der Umfrage keine Forderungen oder seitens der Eltern eine Verpflichtung zur Zahlung ableiten. Es handelt sich lediglich um Richtwerte auf Basis dieser anonymen Umfrage.

15 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Was beinhaltet eigentlich Taschengeld? Manche Eltern meinen hier auch Schulmittel wie Füllerpatronen oder Collegeblöcke, andere wiederum reines Geld für Vergnügungen wie Ausgehen und Eintritt öffentlicher Veranstaltungen(Kirmes im Ort, ist ja manchmal recht teuer) – wo setzt man da die Konsequenz? Will mein Sohn mit 17 Jahren 2x im Jahr auf ein Festival, kann das schon schwierig werden, das alles mit Taschengeld zu finanzieren, andererseits – ich konnte es mir eben vor 30 Jahren auch nicht leisten. Aber wir leben eben nicht mehr vor 30 Jahren!!!!

    • Taschengeld sollte dem Kind zu freien Verfügung stehen… also nicht durch Schulmittel gemindert werden. Wobei in dem Altersbereich, also 17-19 Jahre, bei einem angemessenem TG schon auch eine Selbstbeteilung vereinbart werden kann.

  2. Hallo ich bin 17 und meine Eltern zahlen mit 50 euro, wovon ich Kleidung, Kosmetik, Schulsachen und alles andere zahlen muss. Ich habe mal gelesen, dass irgendwo im Gesetz stehen soll, wie viel Taschengeld jemandem frei zur Verfügung stehen sollte/muss. Stimmt das?, und wenn ja wo steht das??
    Danke

  3. Halloo ich heiße Lisa
    & ich bin 19jahre alt …
    ich wollte mal nach fragen ob jemand weiß ob mein papa mir taschengeld geben muss weil zur zeit bekomme ich garnichts von meinem dad & ich wollte mal nach fragen ob mein papa mir nicht wenig ein bisschen im monat geben muss ..?!
    würde mich über eine antwort freuen …

  4. Hi, ich heiße Kim und bin 19 Jahre alt..
    Wie ich sehe bin ich wohl nicht der einzige der von seinem Vater kein Geld mehr bekommt. Leider habe ich in der Schule (Wirtschaftsschule) gelernt, dass es zwar einen Taschengeldparagraph gibt, der aber nur Regelt wie viel ein Kind auf einmal in einem Geschäft ausgeben darf ohne, dass ein Erwachsener dabei sein muss. Also ist die Antwort auf die letzteren Fragen Nein, es gibt kein Gesetz dafür, dass eure Eltern euch Taschengeld geben müssen. Sie müssen euch aber Kleidung, Essen usw. finanzieren, was aber eigentlich kein Problem sein sollte bei euch.
    Geht euch nen Nebenjob suchen 😛 mach ich jetzt auch

  5. Nun, ich bin jetzt 17 Jahre alt, 13. Klasse und bekomme deshalb ganze 17€/Monat… Für nen Nebenjob habe ich wegen der Schule keine Zeit… Festivals, mit Freunden feiern gehen oder größere Anschaffungen sind also nicht. Soll das ein verdammter Witz sein oder geht’s euch genauso?

  6. Also ich bin 17 und bekomme grade mal 20€ pro Monat, wovon ich mir fast alles kaufen muss, auch Zeug wie Shampoo und andere Hygienesachen, dazu Schulsachen und falls irgendwann mal ein bisschen Geld übrig ist, auch noch Klamotten. Und zusätzlich darf ich auch noch meinen Führerschein bezahlen, aber darauf kann ich wohl noch lange warten, denn einen Nebenjob bekomm ich auch nicht, weil ich am Ende der Welt lebe und alle Jobs, die man machen könnte, entweder zu weit weg oder bereits vergeben sind.

  7. Hallo 🙂
    Also ich bin auch 17 und bekomme im Monat 20 Euro. An sich hat sich meine Mutter bereiterklärt, mir Klamotten zu zahlen, und Schulsachen sowieso.
    Aber das mit der Kleidung hält sie leider nicht ein und ich kriege ca. alle 3 Monate mal eine neue Sache, die dann aber auch etwas teurer ist. Weil mir das aber nicht reicht und ich es leid bin, andere immer in neuen Sachen rumstolzieren zu sehen ( inklusive meiner Mutter, ein totaler Shopaholic), würde ich gerne mal mit ihr rumdisskutieren. Leider ist meine Mutter auch alleinerziehend, und wir wohnen in einer teuren gegend also sollte ich nicht zu viel verlangen….
    Also eigentlich musste ich hier nurmal ein bisschen Rumjammern 😉 und würde mich über Tipps freuen, wie ich so ein schwieriges Thema am besten angehe.
    Sind die oben angegebenen Vorschläge auch inklusive Kleidung gedacht ? Oder kann ich 100 Euro oder mehr verlangen, so wie viele meiner Freundinnen ?
    LG

  8. hallo RO, also rumjammern und verlangen ist voll kindisch. Gehst du deiner Mom auch mal zur Hand OHNE Aufforderung?! bei hat das geklappt. 🙂 und seit einiger Zeit hab ich einen kleinen Job, Regale bei REWE einräumen, das Geld fühlt sich viel besser an. GRINS, FREU. Tschaui

  9. Also ich habe eine Tochter die wird in Kürze 18 und ist in der Oberstufe. Sie bekommt pro Monat 85 Euro auf ihr Konto überwiesen, die setzen sich wie folgt zusammen. 25 TG, 50 Kleidergeld und 10 für Schulzeug. Wie sie das am Ende monatlich nutzt bleibt ihr überlassen. Hygiene läuft über den normalen Einkauf. Da sie im Halbjahres Rhythmus Studienfahrten hat (Berlin, Jena, Weimar) geht überhaupt nicht mehr Taschengeld. Die Fahrten kosten immer so um 300, die Abschlussfahrt schlägt mit Fixkosten, Essensgeld und TG mit 700 zu buche. Wenn ich ein höheres monatliches TG zahlen würde könnte ich die Fahrten als Alleinerziehende nicht zahlen. Im Sommer war sie jetzt noch 2 Wochen zelten mit einer Freundin auch das waren wieder 250 Euro. Sie muss jobben gehen da ich aufgrund der ganzen Zahlungen nicht mehr Taschengeld zahlen kann, ich finde das ist in dem Alter absolut legitim. Zumal da und dort ein Geburtstag ansteht, die Monatskarte und Kontaktlinsen plus Fitness Studio monatlich anfällt die ich auch zahle. Und das alles geht auch nur in der Höhe weil ihr Bruder seit drei Jahren schon in der Ausbildung ist und sich komplett selbst finanziert. Gerne nehme ich Kommentare entgegen.

  10. Ach das hatte ich noch vergessen.
    Das Handy schlägt auch mit 15 Euro im Monat zu buche. Ich denke beim Thema TG muss man einfach berücksichtigen wie groß die Familie ist und was auch die Eltern verdienen bzw. welche Kosten die Eltern wegen der Kinder und ansonsten noch so haben und ob eine Familie in den Urlaub fährt und sonstige Ausflüge macht. Und für die Kids als Info, auch Eltern bekommen ihr Geld nicht einfach so, sondern müssen es sich verdienen und Erhöhungen verhandeln.

  11. Hallo…. Wir haben zwei Söhne, beide 17, die bekommen 50 Euro im Monat zur freien Verfügung. Kleidung, Schulsachen, Friseur etc. müssen sie davon nicht bezahlen. Aber wir wissen, dass alles teuer ist: mal Kino, mal was trinken gehen, sich mal einen Wunsch erfüllen, was man so macht in dem Alter – das haben wir ja auch gemacht und wir gönnen es den beiden. Durch G8 ist der Stundenplan wirklich stramm und für die Schule muss auch was gemacht werden, Sport sollen sie auch machen – ich weiß nich, wann sie noch jobben sollen.
    Wir hatten als Jugendliche mehr Zeit, ich hab Nachhilfe gegeben und hatte immer genug Geld.

  12. Hallo, ich bin 17 und staune darüber wie viel geld andere in meinem alter bekommen.
    ich vekomme 15 euro dafür werden anfallende extrakosten nicht mit eingerechnet

  13. Ich frage mich als Vater zweier Söhne warum manche Eltern so wenig Taschengeld geben. Mein Kleiner ist jetzt 18 geworden, geht in die 13te Klasse und bekommt ab 01.01.2016 150€ pro Monat. Kleidung die er haben muss bekommt er dazu. Nice to Have muss er sich selbst kaufen. Liebe Eltern versetzt euch einmal in die Lage eurer Kinder. Was habt ihr euch damals gewunscht? Dieses Alter ist toll und man muss, darf und soll es genießen.
    In diesem Sinn – denkt eimal darüber nach.

  14. bei mir ist es ähnlich, zwei Kinder (Pärchen) 14 und 19. Beider gehen ins Gymnasium wo überwiegend musiziert wird. Aus diesem Grund müssen beider Kinder noch Privatunterricht bekommen kosten 700€ halbjährlich, dazu kommen Busfahrkarten zu je.40€ Handyvertrag 35€ und 50€. Da mein ältester Musik studieren möchte, muss er noch zusätzlich Klavierunterricht nehmen was Monatlich mit 88€ zu Buche schlägt. Taschengeld bekommen sie beider je.50€
    Ich bin der Meinung das mein Sohn nach dem Abi, sich einen Job suchen soll, zumindest um sein Hobby zu finanzieren. Da er für essen, Klamotten, Schulsachen usw. nie was zahlen musste.
    Mit der Hilfe im Haushalt ist es auch nicht so rosig (Antwort „ich muss fürs Abi lernen“ aha Daumen auf dem Handy und gibt’s im).
    Ich war mit 19 Jahren auf eigene Wohnung und musste alles alleine finanzieren. Ich wollte, konnte nicht meinen Eltern auf der Tasche liegen (auch nicht dem Staat).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.